Wie die Tasten flüstern

Standard-Manuskriptseite

Bei Kurzgeschichten und Erzählungen bestehe ich nicht auf dem Standardformat, wenn mir Text zugeschickt werden. Im Gegenteil: Ich lese lieber Texte, die ganz normal formatiert sind. Warum? Das würde ich Ihnen gern erklären, wenn ich es könnte. Ich kann es nicht!

Dennoch hat die Standard-Manuskriptseite (im Folgenden SMS genannt) natürlich einen unschlagbaren Vorteil. Lektor, Redaktion und letztlich der Verlag können auf einen Blick abschätzen, wieviel Platz der jeweilige Text im Buch/ in einer Zeitschrift in Anspruch nehmen wird.

Bei längeren Texten wie Novellen oder Romanen erleichtert die SMS aufgrund der Zeilenangaben die Kommunikation zwischen Lektor und Autor.

Aber wie richte ich denn nun eine SMS in meinem Textverarbeitungsprogramm ein? Hier gilt: fragst du 5 Lektoren, bekommst du 5 verschiedene Antworten.

Daher möchte ich hier die Formatierung darstellen, die ich selbst für meine Manuskripte benutze.

Zunächst ganz allgemein: Eine SMS besteht aus 30 Zeilen und ca. 1800 Zeichen (incl. Leerzeichen).

Folgende Einstellungen habe ich in meinem Textverarbeitungsprogramm als Standard für SMS eingerichtet:

Datei --> Seite einrichten:





Format --> Zeichen:



Format --> Absatz



Einfügen --> Seitenzahlen



Einfügen --> Seitenzahlen --> Format

6 Kommentare 30.3.06 11:40, kommentieren